erklärt Lieferantenportal nexoma

Lieferantenportal

Ein Lieferantenportal (engl. Supplier-Portal) ist eine Software-Lösung für das Lieferantenmanagement, welches meistens vor einem PIM oder ERP System eingesetzt wird. Es bildet eine wichtige und zentrale Schnittstelle zwischen Lieferanten und Kunden und optimiert die Einkaufs-, Beschaffungs- und Datenprozesse.

Als Teil der eProcurement-Strategie bietet ein Lieferantenportal nicht nur Unterstützung in der Kommunikation. Sondern auch einen zentralen Zugriff auf Lieferanteninformationen, Artikelstammdaten, Produktdaten (z. B. als Excel-Dateien oder BMEcat), Mediendaten wie Bilder und Videos, technische Dokumentationen (z. B. in Form von PDF-Dateien) und den Status von Bestellungen (inkl. Lieferschein, Rechnungen, etc.).

Für strukturierte Daten lassen sich zudem detaillierte Prüfungen mit aussagekräftigen Reportings erstellen. In einem Self Service Portal kann sich der Lieferant sowohl selbst verwalten, als auch seine seine Datenlieferungen prüfen lassen, bis der Kunde sie akzeptiert. Der Kunde und somit Betreiber eines Lieferantenportals erhält nach der Datenlieferung geprüfte Daten des Lieferanten, die für die weitere Nutzung in einem PIM oder ERP System transformiert werden. Eine weitere Funktion des Lieferantenportals ist außerdem die Abwicklung der Bestellprozesse, in die auch alle Lieferanten ohne EDI integriert werden können.