erklärt ETIM nexoma

Was ist eine ETIM / ETIM-Klassifikation?

ETIM (= Elektro-Technisches-Informations-Modell) ist ein Klassifikationsmodell und ein freier Standard, der ohne Lizenzgebühren genutzt werden kann, um den elektronischen Austausch von Produktdaten zu unterstützen. Im Jahr 1999 wurde der Verein ETIM Deutschland e. V. gegründet, um die Klassifikation sowohl im Bereich der Elektrotechnik als auch in verwandten Branchen wie SHK (Heizung, Sanitär- und Klimatechnik) und WEBA (Werkzeuge, Eisenwaren und Betriebsausstattung) zu etablieren.

Durch den speziell an die Anforderungen dieser Branchen ausgerichteten ETIM-Standard können Produkte nicht nur einheitlich beschrieben, sondern auch eindeutig verschiedenen Produktklassen zugeordnet werden. Dadurch ist es möglich, lieferantenunabhängig technische Produkte mittels der Klasse, der technischen Merkmale und Werte zu kategorisieren und aufzufinden.

 

ETIM einführen leicht gemacht

PIM-Systeme sowie andere Produktdatenmanagement-Tools können Klassifikationsinformationen beispielsweise über eine ETIM-API-Schnittstelle abrufen. Diese Option zum „ETIM-PIM“-Datenaustausch hilft also dabei, Produktdaten um zusätzliche Informationen zu ergänzen und eine eindeutige Produktklassifizierung und Bereitstellung in Austauschformaten wie ETIM BMEcat zu ermöglichen.

Die Relevanz dieses Klassifikationsmodells zeigt sich auch in seiner heutigen Verbreitung. Händler und Hersteller können Produktdaten nach ETIM klassifizieren, indem sie beispielsweise ETIM-Software (unter anderem sogenannte „ETIM-Mapper“ oder andere „ETIM Classification Tools“) nutzen.

Die ETIM-Klassifikation spielt unter anderem in diesen Datenstandards und elektronischen Katalogen eine wichtige Rolle:

Seit der Gründung von ETIM International im Jahr 2008 stehen die verschiedenen ETIM-Versionen außerdem in mehreren Sprachen zur Verfügung: Deutsch, Englisch (British English), Niederländisch, Belgisches Niederländisch (Flämisch), Französisch, Belgisches Französisch, Schweizer Französisch, Spanisch, Polnisch, Schwedisch, Italienisch, Schweizer Italienisch, Norwegisch, Finnisch, Dänisch und sukzessive weitere Sprachen.

Regelmäßig erscheinen auch neue ETIM-Datenmodell-Versionen. Die Inhalte sind dabei in allen Ländern exakt gleich.

 

Welche Versionen gibt es?

Hier ein Überblick zum bisherigen ETIM-Releaseplan:

ETIM 2; veröffentlicht am 16. Juni 2002
ETIM 3; veröffentlicht am 30. Mai 2005; Sprachen: Deutsch & Englisch
ETIM 4; veröffentlicht am 15. Januar 2008; Sprachen: Deutsch, Englisch und Niederländisch
ETIM 5; veröffentlicht am 6. Juni 2011
ETIM 6; veröffentlicht am 25. April 2014
ETIM 7; veröffentlicht am 1. September 2017; zum ersten Mal ist neben dem Sektor Elektro auch der Sektor SHK (Sanitär, Heizung, Klima, Lüftung) enthalten
ETIM 8; veröffentlicht am 1. November 2020; neuer Sektor WEBA hinzugekommen (Werkzeuge, Eisenwaren und Betriebsausstattung)
ETIM 9; veröffentlicht am 1. November 2022
Der ETIM 10 Release ist für 2024 geplant.

 

Auf unserem Youtube-Channel finden Sie außerdem weitere Videos zu Themen rund um Produktdaten. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

 

Sie sieht die Umsetzung der ETIM-Klassifizierung in der Praxis aus?

Wie bereits erwähnt, erfolgt eine international als „ETIM Classification“ bezeichnete ETIM-Klassifizierung z. B. über ein PIM-System. Dabei wird bei der Produktdaten-Pflege die entsprechende ETIM-Klasse („ETIM-Class“, abgekürzt EC) des Produktes ausgewählt. Anschließend öffnen sich die entsprechenden Eingabefelder für ETIM-Features (EF) sowie ETIM-Values (EV), welche die Klassifikation nach ETIM weiter spezifizieren. Alternativ können Produktdaten auch durch Feed-Management-Software (z. B. CatalogExpress) klassifiziert werden. Welche Vorteile das haben kann, lesen Sie in unserem Artikel: ETIM-Klassifizierung leicht gemacht.

Sie möchten Ihre Produkte um diese Klassifikationsinformationen ergänzen und suchen nach einem ETIM Dienstleister, beispielweise für die Erstellung eines ETIM BMEcat? CatalogExpress bietet Ihnen als Software zur ETIM-Klassifizierung neben praktischen Datenmapping-Features auch viele weitere Funktionen zur Optimierung Ihrer Produktdaten und der anschließenden Data-Syndication. Klingt interessant? Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns.

Wer hat‘s geschrieben?
Jan Müller
jan.mueller@nexoma.de

Jan ist seit 2024 bei nexoma. Dem gelernten E-Commerce-Kaufmann sind Produktdaten alles andere als fremd. Als sprachlich versierter Marketing Manager ist Jan außerdem unser Mann für viele Texte (Deutsch und Englisch) und versorgt euch unter anderem mit wissenswerten NEXIpedia- und Newsletter-Beiträgen.