Mit Daten und Content zum Erfolg in Ihrem Unternehmen

Sie wollen sofort mehr erfahren,
wie Sie (Produkt-) Daten und Content gewinnbringend nutzen können?
Dann senden Sie uns direkt eine

Unsere Leistungen auf einen Blick

Wer sich mit dem Thema Produktdaten im Kontext der Digitalisierung auseinandersetzen möchte und den immer größer werdenden Wert davon erkennen kann, der ist bei uns richtig. Gerade zu Beginn entstehen viele Fragen und dabei ist ein Partner, der Ihnen bei vielen unternehmerischen Abläufen, praktischen Umsetzungen und diversen Unsicherheiten kompetent und verlässlich zur Verfügung steht, unverzichtbar. In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, welche Leistungsbereiche wir abdecken und wo wir Ihnen zur Seite stehen können. So entsteht eine Win-Win-Situation: Wir können Ihnen helfen und Sie inspirieren uns, immer weiterzuwachsen.

nexoma-content-supply-chain-digitalisierung

CONTENT SUPPLY CHAIN
Lösungen für Daten und Content

ERSTE HILFE
auf Ihrem Weg zur Digitalisierung

erste-hilfe-digitalisierung-workshop-nexoma

Begeisterte Kunden sind die beste Referenz

wir-suchen-dich-ausbildung-job-student-softwareentwicklung

Wir suchen Dich!
Als Azubi, Studenten oder
engagierten Mitarbeiter

Damit kennen wir uns bestens aus

Egal ob Sie Produktdatenlösungen, Klassifikations-Knowhow oder einen Online-Shop oder eine App für Android- oder iOS-Geräte benötigen.
Wir setzen auf aktuelle und moderne Plattformen & Technologien, mit denen wir Ihnen sicher zum Erfolg mit Daten und Content verhelfen können.

Unsere Lösungen für Daten und Content im Überblick

Content Supply Chain – (Produkt-) Daten und Content ganzheitlich gedacht

Sowohl der eCommerce als auch das eProcurement (zusammengefasst: das eBusiness) leben von Content. Ohne auf den Datenempfänger abgestimmten Content werden Ihre Produkte nicht beim Händler, auf dem Marktplatz, in den Shops und auf Plattformen gefunden. Der Erfolg im eCommerce bleibt aus und der Wettbewerber steht in den Suchergebnissen vor Ihnen.

Das Konzept der Supply Chain, also Lieferkette oder Liefernetzwerk, umfasst das Zusammenspiel von Unternehmen, um gemeinsamen Erfolg in der Wertschöpfung zu erlangen. Sie umfasst sowohl vor- als auch nachgelagerte Prozesse. Übertragen auf die Spezialisierung der Content Supply Chain, welche das eBusiness grundlegend unterstützt, definieren wir als nexoma die Content Supply Chain als drei Prozessschritte:

 

Beschaffung, Veredelung und Distribution von Daten und Content

 

Supplier-Portal - Ordnung im Daten und Content-Chaos

Insbesondere Händler haben die größte Herausforderung, dass sie mit verschiedensten Lieferanten zusammenarbeiten. Es ist daher an der Tagesordnung, dass viele diverse Stammdaten, Produktdaten und Mediendaten vom Lieferanten eingehen. Wenn die Datenlieferanten dann noch zig verschiedene Formate – zum Beispiel BMEcat, Textdateien, Mails, Excel-Listen, XML-Strukturen, PDFs oder CSV –  und Klassifikationen – wie ETIM, eCl@ss, UNSPSC, Datanorm, GS1 – schicken, sorgt dies für ein Chaos, das in den häufigsten Fällen sehr unübersichtlich werden kann.

 

Und was Datenqualitäten angeht, verursacht das einen enormen Aufwand. Die Lösung bringt nicht jedes PIM-System mit. Abhilfe schafft die Nutzung des Lieferantenportals Supplier-Portal. Es bietet ein leicht anwendbares System und strukturierte sowie nachhaltige Prozesse. Das Management der Datenlieferungen von Lieferanten oder direkt aus Standard-Pools erleichtern deutlich die alltäglichen Arbeitsabläufe.

 

Dank der flexiblen Einstellungen kann das Supplier-Portal auf Ihr Unternehmen angepasst und die Datenpakete – ohne Programmierung – konfiguriert werden.

 

Alles das, was beim Produktdaten Onboarding notwendig ist, finden Sie im Lieferantenportal Supplier-Portal.

 

WebEDI – Automatisierte Bestellprozesse mit jedem Lieferanten

Einkaufsabteilungen, die Ihre Belegabwicklung mit Lieferanten automatisieren und damit Prozesskostenvorteile gewinnen möchten, setzen häufig auf standardisierten Datenaustausch mittels EDI (engl. Electronic Data Interchange). Hierbei werden Bestellungen automatisiert an Lieferanten gesendet und Rücknachrichten – im Idealfall ebenfalls elektronisch – vom Lieferanten an das einkaufende Unternehmen übertragen. Hier kommen Standards für EDIFACT, EDITEC, EANCOM oder openTRANS zum Einsatz. Letzteres ist XML-Basiert und damit etwas moderner als die herkömmlichen EDI-Formate.

 

Daher sind viele Ihrer Lieferanten nicht in der Lage diese Prozesse abzubilden. Teilweise lohnt sich die Umsetzung aufgrund des Belegvolumens des Lieferanten nicht. Ein ROI (Return on Invest) ist hier, wenn überhaupt, nur sehr langfristig. Und hier kommt das WebEDI zum Einsatz. Hierbei wird jeder Ihrer Lieferant in die Lage versetzt den elektronischen Prozess Ihrer Einkaufsabteilung zu unterstützen. Fehlerquoten werden gesenkt, die Bestellabwicklungen beschleunigt und Sendungsverfolgungen transparent.

 

PIM – Optimierung von Multichannel-Marketing und Vertrieb

Im PIM laufen die Fäden Ihres Multichannel-Marketings und Vertriebs zusammen. Product Information Management-Systeme (PIM) wie zum Beispiel PIMCORE sind auf die Erfassung, Bearbeitung und Veredelung Ihrer Produktdaten spezialisiert und binden die Verwaltung von Digital Assets (DAM-Funktion) mit ein.

 

Im PIM werden Daten gepflegt, die für den eCommerce aber eben auch alle nachgelagerten Stufen der Content Supply Chain entscheidend sind. Das können unter anderem Keywords für Marktplätze, reiner Marketing-Content oder Preislisten für definierte Kunden sein.

 

Die meisten Käufer, egal ob privat oder im geschäftlichen Bereich, vergleichen die Preise sowie die Informationen der Produkte online. Gerade aussagekräftige Produktbeschreibungen, Datenblätter sowie Bilder oder Videos werden immer beliebter und relevanter.

 

Wir helfen Ihnen bei Ihren Daten, damit Ihre Kunden Ihre Produkte besser finden und Sie Ihren Marketing- und Vertriebskanälen erfolgreich relevanten Content zur Verfügung stellen können.

 

CatalogExpress – Individuell für Kunden und Marktplätze konfigurierte eKataloge mit Daten und Content

Jeder Kunde, jede Plattform, jeder Marktplatz, jede Datenbank hat besondere Anforderungen an Ihre Produktdaten. Die Erstellung der elektronischen Produktdatenkataloge ist nicht nur mühsam, sondern zudem auch sehr zeitintensiv. Häufig muss bei der Erstellung zwischen klassischen Excel-Dateien und XML-Strukturen wie BMEcat unterschieden werden. Hinzukommen verschiedenste Klassifikationen und Branchenformate. Die Berücksichtigung von einem bestimmten Sortiment und insbesondere die Anpassung der Attribute, Merkmale und Werte nehmen Zeit in Anspruch, die deutlich wertvoller investiert werden kann.

 

Hier können wir Ihnen die perfekte Lösung bieten – mit CatalogExpress ist es möglich, all die relevanten Anforderungen an Ihre Produktdaten aus all Ihren Systemen zusammenzuführen und entsprechend der Vorgaben den elektronischen Katalog zu erstellen.

 

Das beste daran: Programmierung und Mapping gehören der Vergangenheit an. Konfiguration ist Ihre Zukunft.

 

Printautomatisierung – Daten und Content für Ihre Print-Publikation auf Knopfdruck

Auch, wenn sich heutzutage vieles digital abspielt, haben die Print-Medien immer noch eine große Bedeutung. „Produktionsmenge 1“ ist der Schlüssel zum Erfolg. Broschüren, Kataloge und Datenblätter werden nicht mehr für die Masse, sondern für jeden Kunden individuell erstellt. Um die Katalogproduktion in dieser Form umzusetzen, braucht es einen datenbasierten und einen von Software unterstützten Prozess. Die automatisiert erstellten Publikationen nehmen Ihnen viel Arbeit ab und lassen sich zudem noch individuell von Ihnen gestalten.

Automatisierung, Geschwindigkeit, und Effizienz helfen Ihnen sich an die Marktgegebenheiten anzupassen und den Stil der Printmedien an Ihre Zielgruppe anzupassen.

Für die erfolgreiche Umsetzung setzen wir als Solution-Partner von WERK II die marktführende Multichannel Publishing-Lösung priint:suite ein.

 

Apps – Für mehr Kundenbindung und mobile Bestellprozesse

Das Smartphone ist der stete Begleiter eines jeden Menschen. In diesem Zusammenhang ist es für viele Unternehmen ein absolutes Muss, auch eine App zu entwickeln. Dadurch, dass damit die Bestellungen oder die Suche nach Informationen zu diversen Produkten deutlich rascher geht, entscheiden sich viele Menschen im B2C-Kontext für ein Unternehmen mit einer hoch qualitativen und kundenfreundlichen App. Im B2B-Umfeld kann eine App Ihren klassischen Online-Shop ergänzen, indem ganz smart Bestellungen über mobile Devices ausgelöst werden. Eine fehlende App könnte sich langfristig gesehen somit negativ auf Ihren Umsatz auswirken. Die App sorgt dafür, dass die Kunden sich für Sie entscheiden, weil es schnell geht und einfach ist – es braucht kein lästiges Aufrufen einer Homepage oder Ähnlichem. Zudem bleiben Sie im Bewusstsein von Bestandskunden sowie potenziellen Neukunden. Wer bei der Entwicklung Hilfe braucht, der kann sich an uns wenden – wir unterstützen Sie bei der Programmierung Ihrer ganz individuellen App für Android und iOS.

 

Damit kommen Sie Ihrem Ziel, dem Kunden das Gefühl zu geben, dass Sie immer präsent und für ihn da sind, ein großes Stück näher.

 

eCommerce – Erfolgreich Online shoppen – B2B und B2C

In der Zeit der Digitalisierung ist das Einbinden eines Shops auf der eigenen Homepage ein Muss. Wir helfen Ihnen dabei, diesen Wunsch umzusetzen. Egal, ob Sie sich einen einfachen und unkomplizierten Shop oder einen großen Marktplatz wünschen – wir sind Ihr Partner, der mit Ihnen Schritt für Schritt alles umsetzt und plant. Daneben verbinden wir Ihren Shop auf Basis von Shopware, Pimcore oder Shopify auch mit diversen großen Verkaufsportalen, wie beispielsweise eBay, amazon oder Google Shopping.