nexoma NEXIpedia Header

PRODUKTDATEN KNOW-HOW AUF EINEN BLICK:
NEXIpedia

Das nexoma-Wissenslexikon

Informationen und Erklärungen rund um die Themen Produktdaten, Softwarelösungen und digitale Strategien.

Was ist eigentlich…?       Worum geht es bei…?       Was steckt hinter…?

Nutzen Sie die Buchstaben, um zu einem bestimmten Begriff zu kommen oder lassen Sie sich durch unsere NEXIpedia inspirieren.

A

Der Begriff „Austauschformat“ (engl. interchange format) stamm aus der EDV. Dabei handelt es sich meist um ein Dateiformat...

 Das sind alle Informationen, die einen Artikel ausmachen und die zu einem Artikel oder Artikelstamm gehören....

B

BIM (=Building Information Modeling, deutsch: Gebäudeinformationsmodell) beschreibt einen ganzheitlichen Prozess bzw. eine Methode, um alle Informationen für ein Bauwerk zu erstellen und zu verwalten....

BMEcat ist ein Datenstandard für den elektronischen Austausch von Produktkatalogen zwischen Lieferanten und Kunde...

C

Composable Commerce ist ein moderner Ansatz im E-Business, der darauf abzielt, die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit von Unternehmen zu steigern....

D

Data-Onboarding (auch Daten-Onboarding oder Lieferantendaten-Onboarding) heißt auf Deutsch so viel wie „Daten an Board nehmen“. Es handelt sich dabei um die Aufgaben und Prozesse, ........

Data-Syndication oder auch Product-Data-Syndication (deutsch: Datenübertragung) beschreibt den Prozess der Datenzusammenführung....

DATANORM ist ein Austauschformat und ein standardisiertes Verfahren für den Austausch von Produktdaten. Es dient zur Übermittlung von kaufmännischen Artikeldaten ...

DICO (auch: DIgital COmmunication oder früher SALES-Standard) ist ein niederländischer Nachrichtenstandard bzw. Datenstandard, mit dem Schwerpunkt auf der Bau- und Technikindustrie....

Der DPB-Datenstandard ermöglicht das "Datenmanagement zur Prozessoptimierung für Bauprodukte im Groß- und Einzelhandel" (kurz: DPB)....

Das Digital Asset Management (kurz: DAM) steht für die effektive, zentrale Speicherung, Verwaltung und Verbreitung von beliebigen digitalen Inhalten (engl. digital Assets)...

Ein Standard ist eine vereinheitlichte Art und Weise etwas zu tun, die von der Allgemeinheit anerkannt ist. Jeder, der einen Standard bedienen möchte, verpflichtet sich automatisch dazu, etwas nach einer bestimmten Regel oder Richtlinie herzustellen, auszuführen oder zu dokumentieren....

E

Der Begriff eBusiness ist eine Zusammensetzung aus den Worten „electronic“ und „Business“. Auf Deutsch lässt sich das Wort daher als „elektronisches Geschäft“ oder „elektronischer Geschäftsverkehr“ übersetzen. Damit sind alle elektronischen Informationstechnologien und technisch automatisierbare Prozesse gemeint, die zu einem Geschäftsbetrieb beitragen: Beispielsweise ist die Implementierung eines automatisierten Bestellsystems, das es Kunden ermöglicht, Produkte online zu bestellen und Zahlungen elektronisch abzuwickeln, ein üblicher technisch automatisierbarer Prozess eines eBusiness....

ECLASS (bis 2020: eCl@ss) ist ein branchenübergreifender weltweiter Datenstandard...

eCommerce (auch: E-Commerce) setzt sich aus den Worten „electronic“ und „Commerce“ zusammen ...

ETIM (= Elektro-Technisches-Informations-Modell) ist ein Klassifikationsmodell und ein freier Standard, der ohne Lizenzgebühren genutzt werden kann, um den elektronischen Austausch von Produktdaten zu unterstützen. Im Jahr 1999 wurde der Verein ETIM Deutschland e. V. gegründet, um die Klassifikation sowohl im Bereich der Elektrotechnik als auch in verwandten Branchen wie SHK (Heizung, Sanitär- und Klimatechnik) und WEBA (Werkzeuge, Eisenwaren und Betriebsausstattung) zu etablieren....

eProcurement (auch: E-Procurement) setzt sich aus den Worten „electronic“ und „Procurement“ zusammen und bedeutet...

ERP ist eine Abkürzung und steht für Enterprise Resource Planning und umfasst die Planung, Verwaltung und Steuerung der Unternehmens-Ressourcen. ...

ETIM xChange ist ein Datenaustauschformat, das speziell für den Austausch von Produktinformationen innerhalb der Elektrotechnik oder (folgend auch in) verwandten Branchen, wie SHK (Heizung, Sanitär- und Klimatechnik) und außerdem WEBA (Werkzeuge, Eisenwaren und Betriebsausstattung) entwickelt wurde....

Elektronische Kataloge enthalten eine Sammlung an Informationen über Produkte und dienen als gemeinsame Datenquelle für Lieferanten, Händler und Unternehmen...

F

FAB-DIS ist das führende Datenaustauschformat für Produktdaten zwischen Herstellern von Bauteilen und...

G

GPC ist eine Abkürzung und steht für Global Product Classification (dt.: internationale Produktklassifikation). Dabei handelt es sich um ein weltweit gültiges Klassifikationssystem, welches zur eindeutigen Identifikation von Waren und Artikeln dient und somit eine wichtige Basis für ein funktionierendes Category Management bildet....

Die Abkürzung GS1 steht für „Global Standard One” (bzw. auch „Global Standards One“). Es handelt sich dabei um eine Non-Profit-Organisation, die global gültige Standards bzw. Produktidentifikationscodes (z.B. GTIN/EAN-Barcodes) entwickelt. Diese Standards (häufig auch als GS1-Standards bezeichnet) finden in einer Vielzahl von Branchen Anwendung, wie z.B. im Einzelhandel, im Gesundheitswesen und in der Logistik. GS1 hilft damit Unternehmen (Herstellern, Händlern und Kunden) weltweit, Produkte eindeutig zu identifizieren. Dadurch wird Vertrauen bei den Verbrauchern aufgebaut und Abläufe innerhalb der Lieferkette sind effizienter, transparenter und besser nachvollziehbar....

I

InstallData ist das belgische Pendant zu FAB DIS und regelt den Austausch von Produkt- und Artikeldaten...

J

JSON ist eine Abkürzung für „JavaScript Object Notation" und ein textbasiertes Daten-Format, welches einen ähnlichen Ansatz wie XML verfolgt: Daten in einer für Maschinen und für Menschen lesbaren Form abzubilden. ...

K

Die Klassifikation ist das Endprodukt einer Klassifizierung. Unter Klassifizierung von Produktdaten versteht man das Analysieren und Einordnen der Daten in einheitliche Gruppenstrukturen bzw. Kategorien. ...

L
M

Der Begriff „Master Data Management“ (auch „Masterdata Management“, kurz: MDM) umfasst die Pflege und Sicherstellung eines vollständigen, einheitlichen und hohen Datenniveaus der Stammdaten eines Unternehmens oder einer Organisation....

Unite verbindet Einkäufer und Anbieter miteinander und ermöglicht den Zugang zur Procurement-Plattform von Mercateo....

Mercateo ist mittlerweile die führende B2B-Beschaffungsplattform in Europa und wird von der Mercateo Deutschland AG (Gründung: 1999) betrieben. ...

Mirakl ist ein führender Anbieter von Online-Marktplatz-Lösungen. Diese Software ermöglicht es Unternehmen, einen eigenen Online-Marktplatz zu erstellen und zu betreiben....

O

Mit Open Source sind Softwarelösungen gemeint, deren Quellcode von jedem genutzt, kopiert, verändert und weiterverbreitet werden kann...

Bei openTRANS handelt es sich um einen XML-basierten Transaktionsstandard, der zum automatisierten Austausch von Geschäftsdokumenten dient....

P

Ein Produktkonfigurator ist ein Werkzeug bzw. eine Software-Anwendung, die in der Lage ist, unterschiedliche Produktvarianten in 3D Optik darzustellen. ...

Das Produktdatenmanagement (kurz :PDM, engl.: Product Data Management) befasst sich mit der zentralen Verwaltung aller prozessbezogenen Informationen und Produktdaten....

Pimcore ist nicht nur ein PIM-System, sondern viel mehr eine digitale Open-Source-Plattform. ...

proficl@ss ist ein Klassifikationsmodell, speziell für den Produktionsverbindungshandel mit den Branchen Bauen, Haustechnik und Industriebedarf....

Produktdaten (engl. product data) bezeichnen alle Informationen, die ein Produkt und seine Eigenschaften beschreiben....

S

Shopware ist ein Online-Shopsystem bzw. eCommerce-System, das seit 2004 angeboten wird. Es wird von der shopware AG mit Sitz in Schöppingen entwickelt und vertrieben. Es kann branchenübergreifend unter anderem im B2C-/B2B-Kontext eingesetzt werden und bietet verschiedene Service-Pakete sowie modulare Features für verschiedene individuelle Anforderungen....

Produktdaten (engl. product data) bezeichnen alle Informationen, die ein Produkt und seine Eigenschaften beschreiben....

Stammdaten sind Daten, die langfristig in einem Unternehmen angesiedelt sind und haben einen statischen Charakter. Sie fallen unter die sogenannten „Zustandsdaten”, denen die „Abwicklungsdaten“ gegenüberstehen....

U

UNSPSC steht für “United Nations Standards Products and Services Code” und ist ein Standard zur Klassifikation von Produkten und Dienstleistungen, den GS1 US verwaltet....

Unite verbindet Einkäufer und Anbieter miteinander und ermöglicht den Zugang zur Procurement-Plattform von Mercateo....

X

ETIM xChange ist ein Datenaustauschformat, das speziell für den Austausch von Produktinformationen innerhalb der Elektrotechnik oder (folgend auch in) verwandten Branchen, wie SHK (Heizung, Sanitär- und Klimatechnik) und außerdem WEBA (Werkzeuge, Eisenwaren und Betriebsausstattung) entwickelt wurde....

XML ist eine Abkürzung für „eXtensible Markup Language”, was auf Deutsch “erweiterbare Auszeichnungssprache” bedeutet. Das Datenformat wurde erstmals 1998 vom W3C (World Wide Web Consortium) eingeführt und wird seitdem regelmäßig international verwendet. Es handelt sich dabei um ein textbasiertes Datenformat, welches in einem einfachen Texteditor bearbeitet werden kann. Das XML-Format kann zum Beschreiben, Speichern und Austauschen von Daten (wie etwa Produktdaten) verwendet werden....