Neues Produktdatenformat

Neues Produktdatenformat für internationalen Datenaustausch..

..im ETIM, EMDG, DICO, GS1 Umfeld

Es soll ein neues Produktdatenformat – ein internationales ETIM-Datenaustauschformat – entstehen.  Ziel  ist es, das ETIM BMEcat-Format abzulösen. Das geht aus einer Information von ETIM International vom 25. Mai 2021 hervor. Den Anstoß dazu hat die bevorstehende Veröffentlichung der neuen Version der „European Master Data Guideline (kurz: EMDG) durch die FEST gegeben. Ende Juni wird es mit der Version ETIM BMEcat 5.0 zum letzten Mal eine Aktualisierung des BMEcat-Formates geben.

Diese Guideline hat zum Ziel, gemeinsame Stammdatenattribute (Basic Item Data) einheitlich zu definieren und zu identifizieren. Kombiniert man dann die ETIM-Klassifikation, welche speziell bei technischen Produktdaten eingesetzt wird, mit der EMDG, so erhält man einen vollständigen Produktdatensatz.

Wie es bei ETIM International heißt, wird „der Leitfaden von der FEST, dem europäischen Verband des Sanitär- und Heizungsgroßhandels, mit Unterstützung von ETIM International als Standardisierungsexperte entwickelt.“

Dabei sollte man beachten, dass es sich bei der EMDG nicht um ein Austauschformat handelt, sondern nur um eine Richtlinie. Diese Richtlinie soll helfen, die Attribute der Stammdaten eindeutig zu identifizieren und festzulegen. Sie stellt dann eine gemeinsame Grundlage für die Inhalte der Produktdaten dar und gilt für die unterschiedlichen Austauschformate. Das bedeutet, dass diese Richtlinie dann auch für jede Art von Übertragungsmethode, wie API, Excel, XML, etc. anwendbar ist.

Ende Juni 2021 wird es zum letzten Mal eine Aktualisierung des BMEcat-Formates geben mit der Version ETIM BMEcat 5.0.

Danach wird man das BMEcat-Format mit dem niederländischen DICO-Standard zusammenführen. Dieser Standard wird derzeit von dem niederländischen ETIM-Vertreter Ketenstandaard verwaltet. DICO steht für DIgital COmmmunication und ist eine Reihe von digitalen Kommunikationsstandards für die elektronische Kommunikation zwischen Partnern entlang der Lieferkette der niederländischen Bau- und Technikindustrie. Dabei sind zwei Anwendungsbereiche wichtig, da diese das Gleiche abdecken, wie der aktuelle ETIM BMEcat. Es geht um den Bereich der Preiskataloge (für grundlegende Positionsdaten) und der Produktdaten.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Schema und die Dokumentation bereits in englischer Sprache vorliegen, da DICO auf dem internationalen GS1 XML (eCOM) Format basiert. Im Vergleich zum BMEcat ist es besser strukturiert. Als vorläufigen Namen für das neue Produktdatenformat kann man sich „ETIM DICO“ vorstellen. Dieses neue Format soll in JSON gestaltet sein, damit es sich gut für den Web-Austausch aber auch für den Austausch als komplette Datei eignet. Als nächsten Schritt will man dann auch das neue ETIM-Austauschformat vollständig mit EMDG harmonisieren. Auch sollen alle Felder aus ETIM BMEcat 5.0 berücksichtigt werden.

Wir sind gespannt, ob man es schafft, das neue ETIM-Produktdatenformat bis Anfang 2022 fertigzustellen. Gerne halten wir sie auf dem Laufenden.

Natürlich werden wir jedes der neuen Formate in unseren Lösungen berücksichtigen, so dass auch Sie schnellstmöglich davon profitieren können.