DPB Branchenstandard

DPB Branchenstandard – neues Erklärvideo

Sind auch Sie Lieferant für BauVista, Hagebau, Eurobaustoff, ZEB und Stark? Dann haben Sie vermutlich auch die Aufforderung erhalten, Ihre Daten demnächst nach dem neuen DPB Branchenstandard auf das Heinze Lieferantenportal hochzuladen.  

  • Fragen Sie sich auch, wie Sie feststellen können, ob Ihre vorhandenen Daten dem geforderten Standard entsprechen? 
  • Sie haben die Herausforderung, Ihre Produktdaten aus verschiedenen Systemen oder Dateien zusammenzuführen?
  • Sie haben auf Grund der aktuellen Auftragslage keine Kapazitäten oder fehlendes Know How um sich mit dieser zeitintensiven Aufgabe zu befassen? 

Dann sollten Sie sich auf jeden Fall unser neues Erklär-Video “DPB Branchenstandard – Aufbereitung Ihrer Produktdaten für die Baustoffbranche leicht gemacht!” ansehen. Dort erfahren Sie nicht nur, wieso der Branchenstandard und optimierte Produktdaten für die Branche so wichtig ist. Sondern ebenfalls wie wir bei nexoma Sie bei der Aufbereitung Ihrer Daten bestmöglich unterstützen können!

Weitere Informationen dazu finden Sie auch auf unserer Seite DPB Datenmanagement für Prozessoptimierung.

WER HAT DEN BRANCHENSTANDARD INS LEBEN GERUFEN?  

Die Idee des Standards kommt vom Verein DPB. DPB steht für „Datenmanagement zur Prozessoptimierung für Bauprodukte im Groß- und Einzelhandel“. Gründungsmitglieder des am 15.04.2019 ins Leben gerufenen Vereins waren Kooperationen und Vereine aus dem Bereich des Baustoff-Fachhandels. Heute wird die Initiative getragen von Bauvista, Eurobaustoff, Hagebau, Zentraleinkauf Baubedarf (ZEB), Stark Deutschland sowie den Vereinen „Bundesverband Deutsche Baustoff-Fachhandel“ (BDB), Gesprächskreis Baustoffindustrie sowie „Wir für Ausbau und Trockenbau“.