Datenstandards nexoma mit KWH 4.0

Datenstandards – vernetzt mit Wald und Holz 4.0

Warum braucht man Datenstandards im Cluster Wald und Holz? Genau diese Frage haben wir uns vor Kurzem noch gestellt. Mittlerweile haben wir das Projekt „Kompetenzzentrum Wald und Holz 4.0“ (KWH 4.0) besser kennengelernt. Gemeinsam planen wir digitale Projekte, denn auch diese Branche stellt sich den Herausforderungen der Digitalisierung.

nexoma beschäftigt sich seit langem mit dem Thema Datenstandards und wir geben diese Expertise weiter, damit auch andere Branchen davon profitieren.

Einen spannenden Vortrag gab es von unserem Geschäftsführer Guido Sauerland am Ende der Seminarreihe „Datenstandards in Wald und Holz“.

 

Datenstandards – Mehrwert für jede Branche

Für den Austausch von Produktdaten zwischen Unternehmen, Marktplätzen und Systemen ist es wichtig, klare Vorgaben für die Datenstrukturen festzulegen und zu definieren. Diese sogenannten Standards erleichtern das effiziente, automatisierte Arbeiten und Kommunizieren zwischen Herstellern und Händlern. In einigen Branchen gibt es sie seit 30 Jahren, in anderen sind sie noch sehr jung oder entstehen gerade.

 

Vernetzt mit Kompetenzzentrum Wald und Holz 4.0

Besonders spannend finden wir das Projekt „Kompetenzzentrum Wald und Holz 4.0“ (KWH 4.0). Hier versucht man die grundlegenden Konzepte und Methoden von Industrie 4.0 aufzugreifen und die dort gewonnenen Erfahrungen auf den Cluster Wald und Holz zu übertragen. Dabei bündelt man die vorhandenen Kompetenzen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung.

Auch in dieser Branche ist es wichtig, eine einheitliche Datensprache zu finden, einen gemeinsamen Standard aufzubauen und so den branchenzugehörigen Unternehmen eine automatisierte Kommunikation zu ermöglichen.

Am 13.01.2021 startete die Seminarreihe „Datenstandards in Wald und Holz“, welche in mehreren Sitzungen die bestehenden Standards dieser Branche beleuchtete. Zum Abschluss dieser Academy am 12.05.2021 gab unser Geschäftsführer Guido Sauerland eine globale Sicht auf Standards anderer Branchen, denn seit mehr als 20 Jahren dreht sich beruflich bei ihm alles rund um dieses Thema. Sein Vortrag mit dem Titel „Datenstandards – was können wir von anderen Branchen lernen?“ fand großen Zuspruch. Für die Zukunft sind weitere, gemeinsame Projekte geplant. Wir sind schon sehr auf die Ergebnisse gespannt!

 

Wofür braucht man Standards?

Will man ein Produkt verkaufen, so ist es wichtig, dieses so ausführlich wie möglich zu beschreiben. Dabei entscheidet jeder Hersteller und teilweise sogar der Mitarbeiter selbst, wie „sein“ Produkt beschrieben werden soll. Das hat zur Folge, dass die Beschreibung eines Produktes innerhalb einer Produktgruppe variieren kann und ein Vergleich von ähnlichen Produkten einer Produktgruppe kaum mehr möglich ist.

Ein Datenstandard – in diesem Fall ein Klassifikationsstandard – gibt die vereinheitlichte Art und Weise vor, wie eine Produktbeschreibung auszusehen hat. Es handelt sich also um ein Regelwerk bzw. um eine Richtlinie, an welche sich die Allgemeinheit hält, um ein effizientes Arbeiten zu ermöglichen, ein durchgängiges Datenmanagement aufzubauen und dieses dann auch messbar zu machen.

Zu den Klassifikationsstandards gehören: ECLASS, ETIM mit proficl@ss, GPC, UNSPSC. Diese standardisierten Produktbeschreibungen sind einzelnen Branchen zuzuordnen. So ist ECLASS ein weltweiter Standard mit Branchenfokus auf Lebensmittel, Werkzeuge und Betriebsausstattungen, Bautechnik, Bürobedarf, Medizintechnik, Arbeitssicherheit, etc.

ETIM ist ein Standard für den Bereich der Elektrotechnik, aber auch für die SHK-Branche sowie dem WEBA-Bereich.

Neben der Datenklassifikation werden in der Geschäftswelt aber auch andere Prozesse standardisiert. So z. B. gibt es Transaktionsstandards wie openTRANS, EDIFACT oder GS1 XML. Diese Formate helfen nicht nur Herstellern und Händlern dabei, Geschäftsdokumente automatisch auszutauschen, sondern auch dabei komplexe Geschäftsprozesse zu automatisieren.

Haben auch Sie Interesse an einem Austausch zu Ihrer Branchenklassifikation oder speziell zur Umsetzung eines Datenstandards?

Wir helfen Ihnen gerne! Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!