Elektronische Marktplätze (auch digitale oder virtuelle Marktplätze) kommen aus dem Bereich des eBusiness und bilden eine Schnittstelle bzw. eine Plattform, auf der Handelspartner miteinander kommunizieren und Geschäfte betreiben können. Sie werden sowohl im B2B als auch B2C Bereich eingesetzt. ...

ERP ist eine Abkürzung und steht für Enterprise Resource Planning und umfasst die Planung, Verwaltung und Steuerung der Unternehmens-Ressourcen. ...

Elektronische Kataloge enthalten eine Sammlung an Informationen über Produkte und dienen als gemeinsame Datenquelle für Lieferanten, Händler und Unternehmen...

ETIM ist ein Klassifikationsmodel und freier Standard für den elektronischen Austausch von Produktdaten...

eCommerce (auch: E-Commerce) setzt sich aus den Worten „electronic“ und „Commerce“ zusammen ...

ECLASS (bis 2020: eCl@ss) ist ein branchenübergreifender weltweiter Datenstandard...

eProcurement (auch: E-Procurement) setzt sich aus den Worten „electronic“ und „Procurement“ zusammen und bedeutet...

eBusiness (auch: E-Business) setzt sich aus den Worten „electronic“ und „Business“ zusammen und bedeutet...